Urlaubsimpressionen

Eine Woche hat mich das Büro und der Alltag wieder. Natürlich weiß man vorher, dass der Urlaub nicht ewig dauern kann, aber ich wünsche es mir immer wieder. Ich liebe meinen Job mit allen Höhen und Tiefen und trotzdem ist es wichtig, sich Freiräume zu schaffen und bewusst abzuschalten. Das macht und kann jeder anders. Für mich ist das beste Rezept: Weg - Sonne und Freunde.

Ich zehre fast ein ganzes Jahr von dieser Zeit. Die Vorfreude und wie jetzt gerade das Schwelgen in Erinnerungen. Deshalb wird der heutige Blog ein Urlaubsblog mit Anregungen und Bildern der schönen, sonnigen Tage.

1. Ausflug

Unser erster Ausflug ging nach Portchristo. Ein wunderschönen kleiner Hafenort mit einen charmanten kleinen Markt. Dort habe ich dann gleich mal 9 kg Obst und Gemüse für 7€ gekauft. Am besten war der Topf Basilikum von einem Meter Höhe.

Ergebnis vom Markt

Wie man hier erkennen kann, waren Tomaten und Basilikum unsere Hauptnahrungsmittel.

Mit dem Mietwagen verfahren

Nachdem wir in den Drachenhöhlen waren, haben wir uns auf dem Heinweg verfahren und einen wunderschönen Aussichtspunkt gefunden. Ich könnte stundenlang auf das offene Meer sehen oder mir vorstellen, mit dem Segelboot irgendwohin zu segeln.

Home sweet Home

Diesen Sonnenuntergang konnten wir jeden Abend auf unserer Finca genießen.

Alterswohnsitz

Diese Finca haben wir jetzt schon das 2. Mal mit unseren Freunden und Kindern angesteuert und würden es auch immer wieder tun. Und da man sich Ziele setzten muss, haben wir uns diese Finca als Alterswohnsitz zusammen mit unseren Freunden ausgesucht. Renter-WG auf Mallorca - wir kommen.

Cap Formentor

Auf dem Weg zum Cap Formentor war die Aussicht fantastisch und erschreckend zu gleich. Wir haben uns mit gefühlten weiteren 1000 Autos die Serpentinen hochgequält und am Ende die Aussicht genossen. Nur für Menschen ohne Höhenangst ist diese Reise zu empfehlen.

Kurzes Zögern

Dieser Moment, wenn man nicht zurück, aber auch nicht unbedingt nach vorn will. Auf dem Weg zum Cap Formentor haben wir öfters das Licht am Ende des Tunnels gesehen.

Abschieds-Sonnenaufgang

Ganz früh am Morgen ins Meer am Strand von Cala Millor. Das war nur einer von vielen schönen Momenten in 10 Tagen Urlaub.

Ich wünsche euch allen eine sonnige kommende Woche mit vielen schönen Momenten im Urlaub oder auf Arbeit.

Juliane Schaber

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen